Preisträger Mittelstandspreis Lüneburg

SIEB & MEYER AG

Mittelsstandspreis 2018

Die im Jahr 1962 von Reinhard Sieb und Johannes Meyer in Hamburg gegründete Ingenieurfirma siedelte bereits fünf Jahre später nach Lüneburg um. Basis des kontinuierlichen Wachstums des Industriebetriebes war die Idee zu einer programmierbaren Steuerung für Leiterplattenbohrmaschinen.

Die Präsentation neuer Steuerungen und leistungsfähiger Software öffnete die Märkte in den USA und Fernost. Kernkompetenz ist die Entwicklung und Produktion von spezieller CNC-Steuerungstechnologie für Leiterplattenbearbeitungszentren. Weltweit werden heute an die 50% aller Elektronikbaugruppen mit SIEB & MEYER-Technologie aus Lüneburg bearbeitet.

Für SIEB & MEYER war und ist Forschung und Entwicklung der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. In diesem Bereich arbeiten mehr als 70 der insgesamt 220 Beschäftigten.

Soziales Engagement spielt von Anfang an eine wichtige Rolle im Unternehmen. Die Firmengründer initiierten eine Stiftung zur Unterstützung von Menschen in besonders belasteten Lebenssituationen.

Herzlichen Glückwunsch an die SIEB & MEYER AG zum Lüneburger Mittelstandpreis 2018!


2017

G.V.K. mbH

Vor fast 40 Jahren gründeten Claus-Peter Langlotz und Horst Pletz die „Gesellschaft für visuelle Kommunikation“ – besser bekannt als G.V.K. Von den zwanzig größten deutschen Markenartikelunternehmen sind neun G.V.K. Vertragskunden. Das Unternehmen ist der größte Arbeitgeber im Bereich Marketing in der Region.

2016

FIOR & GENTZ GmbH

Das Unternehmen wurde 1997 von Orthopädiemechanikmeister Jörg Fior und Maschinenbauingenieur Ralf Gentz geegründet. FIOR & GENTZ entwickelt feinmechanische Gelenke aus Titan und Stahl, die in sogenannte Orthesen eingebaut werden. Ziel der Orthetik ist es, vorhandene Gliedmaßen zu unterstützen bzw. Fehlstellungen zu korrigieren.

2015

Mölders Holding GmbH

Mölders Baucentrum wurde vor fast 70 Jahren 1946 von Hans Mölders in Bad Bevensen gegründet und wird mittlerweile in 3. Generation von Felix Mölders geführt. Die tragenden Säulen der mittelständischen Mölders-Gruppe bilden die beiden Unternehmensbereiche: Baustofffachhandel und Hagebau-märkte mit Gartencentern.

2014

Röders GmbH

Jürgen Röders führt heute das Familienunternehmen in sechster Generation. Der Ursprung des Unternehmens liegt in einer Zinngießerei in Soltau. Der Schwesterbetrieb G. A. Röders fertigt heute technische Teile aus Druckguss und Spritzguss. Heute stellt die Röders GmbH u.a. Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen her, die z.B. für die Herstellung optischer Komponenten wie Leuchtdioden, in der Dentaltechnik oder in der Uhrenindustrie eingesetzt werden.
zur Homepage

2013

Impreglon GmbH

Henning Claassen gründete im Jahr 1971 eine Maschinenfabrik zum Bau von Heißkleber-Auftragsanlagen und vertreibt diese unter dem Label „Meltex“. Nach dem Verkauf von Meltex 1989, behält Claassen den Beschichtungsbereich und entwickelt sie als „Impreglon“ zu einem eigenständigen Beschichtungsunternehmen. Im Jahr 2014 übernahm die niederländische Aalberts-Gruppe die Impreglon GmbH.
Zur Homepage

2012

Werum Software & Systems AG

Vor über 40 Jahren von Wulf Werum gegründet, ist Werum Software & Systems AG heute eines der größten unabhängigen Softwareunternehmen Deutschlands und international erfolgreich. Zu Werum’s Kunden gehören viele der größten und bekanntesten Unternehmen aus der Pharma- und Biotechindustrie, dem Automobilbau und der Luft- und Raumfahrt.
Zur Homepage

2011

Bohlsener Mühle

In der Lüneburger Heide, gibt es eine 700 Jahre alte Wassermühle: die Bohlsener Mühle. Die Familie Krause betreibt diese Mühle seit 1952. Bereits im Jahr 1989 wurde daraus eine moderne Vollkornbäckerei. Heute produzieren mehr als 170 Mitarbeitern auf über 11.000 qm Produktionsfläche fast 200 unterschiedliche Produkte in Bio-Qualität.
Zur Homepage

2010

CLAGE GmbH

Im Jahr 1956 wird das Unternehmen beim Handelsregister Lüneburg angemeldet. Vom Handelsunternehmen entwickelt sich das Unternehmen ab 1975 zum Hersteller von Durchlauferhitzern. Das Unternehmen steht mit seinen Produkten für den Qualitätsbegriff „Made in Germany“.
Zur Homepage

2009

Jochen Spethmann

Nach 2004 und 2005 hat eine Jury aus Lüneburger mittelständischen Unternehmern zusammen mit dem Liberalen Mittelstand den Sieger des Wettbewerbes Mittelstandspreis Lüneburg 2009 ,,Innovatives Unternehmen“ gekürt.
Nachdem 2004 die Dedon GmbH und 2005 MST Schlauchtechnik die Sieger waren erhält 2009 mit Jochen Spethmann der Vorstandsvorsitzende der Laurens Spethmann Holding Aktiengesellschaft & Co. KG die Auszeichnung. Der niedersächsische Minister Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dr. Philipp Rösler, der Schirmherr des Wettbewerbes ist, würdigt in der Preisverleihung den Sieger als Beispiel für: „Mittelständischer Unternehmer zu sein, sei eine Lebenseinstellung, sie setzten ihre ganze Energie, oft das ganze Risiko und ihr Vermögen ein, hätten den Blick für Betrieb, Mitarbeiter und Region. Der Wirtschaftsstandort Deutschland braucht diese Unternehmen.“