Preisträger Handwerkspreis

Heidenreich Elektrotechnik und Elektromaschinenbau GmbH

Handwerkspreis 2020 – „Erfolgreich im Handwerk“

Nur wenige Monate nach Ende des zweiten Weltkrieges, in Oktober 1945,  gründete Werner Heidenreich das Handwerksunternehmen “WERNER HEIDENREICH Spezial-Werkstatt für elektrische Maschinen und Apparate”.

Im Laufe der Jahre passte sich das Angebot an veränderte Markterfordernisse und Kundenbedürfnisse an. Doch die Suche nach kreativen Lösungen blieb die Basis für den Erfolg. Ein Beispiel dafür ist die, auf Kundenwunsch entwickelte, Montagevorrichtung für Radgewichten bei Ackerschleppern.

Die flexible Reaktion auf Kundenanforderungen und die Offenheit für neue Technologien führte dazu, dass heute mehr als 90 Beschäftigte für namhafte Kunden im In-/Ausland tätig sind.

Herzlichen Glückwunsch an Jan Henning Heidenreich von der Heidenreich Elektrotechnik und Elektromaschinenbau GmbH zum Handwerkspreis 2020!


2019 – „Handwerk als Integrationsmotor“

Glander Farben und WohnStore e.K.

Das diesjährige Thema des Handwerkspreises drehte sich um die Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit Migrationshintergrund. Für interessierte Zugewanderte bietet die Glander Unternehmensgruppe ein 3-Tages-Praktikum an. Das Familienunternehmen bildet zur Zeit vier Migranten aus.

2018 – „Handwerk als internationaler Dienstleister“

Energietechnik Packmohr GmbH

Die Firma Energietechnik Packmohr GmbH aus Wrestedt ist ein innovativer Handwerksbetrieb, der europaweit agiert. Ausschlaggebend für den Einstieg in die Auslandsaktivitäten war ein Mitarbeiter-Ausflug nach Oslo. Der Exportanteil nimmt bereits 60 % am Jahresumsatz ein.

2017 – „digitales Handwerk“

Hannebohm Heizung – Sanitär GmbH

Das Thema „Digitales Handwerk“ setzt das Unternehmen im ganzen Betrieb ein. Vom Kundendatenbank mit Wartungsverträge und der kompletten Historie, inklusive Anlagendaten und wichtigen Zusatzinfo bis zur Nutzung von Apps für eine schnelle Problemlösung, lückenfreie Dokumentation und interne Absprache.

2016 – „Nachwuchs-Marketing“

Hermann Bade Dächer GmbH & Co.KG

Die Hermann Bade Dächer GmbH & Co.KG ist ein innovatives Spezialunternehmen in der Bedachungsbranche, mit Sitz in Bad Bevensen. Um die Verringerung der Bewerbungsanzahl der Auszubildenden entgegenzusteuern, ergriff das Unternehmen verschiedene Marketingaßnahme, um die Aufmerksamkeit der jungen Menschen auf sich zu steuern.

2015 – „Erfolgsfaktor Web 2.0 & Social Media – (Attr)aktiv im Netz!“

Kruse der Lecker Bäcker GmbH & Co. KG

Seit 2011 ist die familiengeführte Bäckerei mit vielen Mitmachaktionen, Angebote und Neuigkeiten auf Facebook präsent. Neue Fachkräfte gewinnt Bäcker Kruse mit einer witzigen Kampagne die sowohl auf YouTube als auch im Printformat erscheint.

2014 – „Generationenfreundlicher Betrieb“

Dirk Kaiser Haustechnik u. Massivbau GmbH

Seit nunmehr 12 Jahren liegt den Schwerpunkt der Arbeit von Dirk Kaiser und seiner fünf Mann starken Mannschaft in der Modernisierung von Bädern. Das Team aus Reppenstedt hat sich in Sachen „Barrierefreiheit“ spezialisiert. Dabei geht es häufig auch um altengerechte Badinstallationen und die Berücksichtigung von körperlicher Behinderungen bei den Nutzern.
Zur Homepage

2013 – „Design- Beste Produktgestaltung“

№ 10 Möbelbau von Andreas Scheffer

In Gledeberg betreibt Tischlermeister Andreas Scheffer seit 1999 eine kleine Möbeltischlerei, in der sowohl maßgefertigte Einzelstücke entworfen und gebaut werden, als auch Kleinserien und Gebrauchsgegenstände. Die gelungene Gestaltung und durchdachte Konstruktion eines aus Nussbaum gefertigten Notenständers, hat die Jury überzeugt.
Zur Homepage

2012 – „Marketing - Beste Kundenorientierung“

heizfrei

„heizfrei“ wurde im Frühjahr 2011 gegründet. Es ist eine Kooperation von vier Heizungsinstallationsbetrieben aus dem Raum Winsen – Lüneburg – Uelzen. Unter der Marke „heizfrei“ arbeiten die Firmen „Fred Zander GmbH“, „H. Kathmann“, „Webersin“ und „Will GmbH“ zusammen. Die vier Firmen wollen auf einem zukunftweisenden Heizsystem aufmerksam machen.
Zur Homepage

2011 – „Energieeinsparung“

Holzbau + Zimmerei

Das Planungsbüro wurde im Jahre 1999 von Klaus Werneke gegründet. Seither plant und baut er qualitative hochwertige Häuser. Dabei spielt das energetische Konzept und die damit verbundenen Folgekosten eine besondere Rolle. Seine ökologische Bauweise spiegelt ein umweltgerechtes und energiesparendes Gesamtkonzept wider.
Zur Homepage