Die Moderatoren

Das Team besteht aus Britta Focht, Moderatorin der Lünale und Mitglied des Schauspielensemble des Theaters Lüneburg und Dr. Nicolas Dierks, Buchautor/Speaker/Philosoph. Er gibt an der Leuphana Universität Seminare in digitaler Ethik.

Tickets

Aus Platzgründen können wir derzeit leider nur eine begrenzte Anzahl von Gästen am Veranstaltungsort begrüßen. Dabei müssen wir die 3G-Regel (Genesen, Geimpft oder Getestet) beachten. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann melden Sie sich bitte bis zum 05.10.2021 unverbindlich bei uns per Mail an. Unter Ausschluss des Rechtsweges verlosen wir unter den Einsendungen freie Plätze, die nicht an Preisstifter und Sponsoren der Lünale gebunden sind. Die Show kann als Livestream auf YouTube verfolgt werden.

 

Unsere Gäste

Anna Petersen ist in Lüneburg geboren, schrieb aber ihre Bachelorarbeit über den Bienenbütteler Bürgerbus und berichtet heute für die Landeszeitung Lüneburg. Ihre Reportagen werden ausgezeichnet. Zuletzt mit dem Theodor-Wolff-Preis, dem Oskar der Zeitungsbranche. Die Jungjournalistin glaubt fest an die Lokalzeitung, weil sie näher am Leser dran ist als jedes andere Medium. In der Dokumentation „DIE LETZTEN REPORTER“ wird die Geschichte von drei Menschen erzählt, die für Lokalzeitungen schreiben. Doch die Zeiten sind im radikalen Wandel, und die Digitalisierung stellt die Reporter vor ganz neue Aufgaben. Darüber wollen wir heute reden.

Seit Mitte August liegt die Verantwortung für die ARD-Daily "Rote Rosen" in den Händen von Jan Diepers. Zuletzt produzierte Diepers mehrere Primetime-Serien im Ausland, darunter das slowakische Daily-Format "Oteckovia", das im heimischen Markt bis zu 38 Prozent Marktanteil erzielt. Von 2008 bis 2013 war er an Dailyformaten „Gute Zeiten, schlechte Zeiten", „Alisa - Folge Deinem Herzen" oder "Wege zum Glück" beteiligt. Jan Diepers gilt als Experte in der Entwicklung und Produktion von hochfrequenten Serien im In- und Ausland und für internationale Ko-Produktionen.  Was hat er nun in Lüneburg vor? Wir sind gespannt.

Elisa Hantsch, bekannt unter ihrem Künstlernamen Miss Allie, stammt aus Mecklenburg und studierte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg. Sie veröffentlichte 2016 ihr Debütalbum THIS IS WHY!. Im Januar 2018 folgte ihr Live-Album Mein „Herz und die Toilette“. Sie wurde für ihre Musik mehrfach ausgezeichnet. Im Oktober 2017 belegte Sie den ersten Platz beim Freisprung Theaterfestival, 2018 zeichnete die Hanns-Seidel-Stiftung sie mit dem Preis für junge Liedermacher aus und im Frühjahr 2021 erhielt Miss Allie den Förderpreis der Stadt Mainz im Rahmen der Ehrung zum Deutschen Kleinkunstpreis. Wir freuen uns, dass Sie heute Zuhause ist.

Dr. med. Volker Streit ist Dermatologe und betreibt in Buchholz in der Nordheide eine Praxis mit Schwerpunkten im Bereich der allgemeinen und operativen Dermatologie, Allergologie, Neurodermitis und Hautkrebsvorsorge. In seiner Freizeit unterstützt er als Business Angel junge Unternehmen (Startups) in ihrer Entwicklung mit unternehmerischer Erfahrung und Kapital. Er ist seit vielen Jahren aktiver Mitglied des Business Angel Netzwerkes BANSON e.V. und an verschiedene Startups beteiligt. Was ist seine Motivation?

Beixi Jia gewann zusammen mit Julian R. Stodt anlässlich der Lünale 2019 den „Leuphana Ideenpreis“ und bereitet seither die Gründung ihres Unternehmens vor. Ihre Idde kombiniert moderne Meditationstechnologien mit der chinesischen Teetradition. Durch die Teemeditation soll u.a. der Stress reduziert werden. Das Team hat bereits gute Kontakte zu Bio-Partnerplantagen in Südchina aufgebaut. Dadurch ist es möglich den Qualitätsanspruch bei Ernte und Verarbeitung des Tees umzusetzen. Ihr Motto „Erfolg durch Achtsamkeit“.

Christoph Giesa, geboren 1980, wurde 2010 durch seine Kampagne für die Kandidatur Joachim Gaucks als Bundespräsident bekannt. Sie mobilisierte in kürzester Zeit ein Heer von Unterstützern. Er ist ein gefragter Diskussionspartner zu neuen Formen bürgerlichen Protestes und demokratischer Teilhabe. Lebt heute in Lüneburg, ist Kolumnist für The European und bloggt zu gesellschaftlichen Themen. In seinem neuen Buch „Echte Helden, falsche Helden“ beschäftigt sich Giesa mit der Frage: Was Menschen gegen antidemokratische Einflüsse immun macht?

Gäste Talk-Box No1 Archiv

Filmproduzentin Henriette Ahrens über Erfolge und neue Projekte.
25.06.2021

Zum Interview

Stefan und Angelina Hübner über ihr Leben als Ex-Profisportler.
25.06.2021
Zum Interview
Regisseur Siegfried Kamml über die Katastrophenserie „Sløborn“.
25.06.2021
Zum Interview
Cellist Bernhard Rath über neue Wege während der Pandemie.
25.062021
Zum Interview
Nadine und Thomas Lorenscheit teilen Familie- und Berufalltag.
25.10.2021
Zum Interview
Wirtschaftswissenschaftlerin Simone Gerwers über Mut.
25.06.2021
Zum Interview

Mit freundlichen Unterstützung von