Preisträger Handwerkspreis

Der Handwerkspreis 2016 - „Nachwuchs-Marketing“ geht an:

Hermann Bade Dächer GmbH & Co.KG

Die Hermann Bade Dächer GmbH & Co.KG ist ein mittelständischer Betrieb in der dritten Generation, mit Sitz in Bad Bevensen. Seit über 90 Jahren ist das innovative Spezialunternehmen in der Bedachungsbranche regional und überregional tätig und bietet Komplettlösungen für Bauten in der Denkmalpflege und moderner Architektur an.

Um die Verringerung der Bewerbungsanzahl der Auszubildenden entgegenzusteuern, ergriff das Unternehmen verschiedene Maßnahme, um die Aufmerksamkeit der jungen Menschen auf sich zu steuern. Als Marketingmaßnahme wurden Ausbildungsflyer angefertigt, mit den Oberschulen im Landkreis Uelzen und Hit Radio Antenne Niedersachsen kooperiert sowie an verschiedenen Aktionen teilgenommen.

Durch die Unternehmenspräsenz auf den vielen Veranstaltungen, das Nutzen der sozialen Medien und dem Internet, hat sich die Qualität und Quantität der Bewerbungen erheblich gesteigert. Sogar die Durchfallquote der Auszubildenden hat sich verringert.

Herzlichen Glückwunsch an Hermann Bade von Bade Dächer zum Handwerkspreis 2016!

Der Handwerkspreis 2015 - „Erfolgsfaktor Web 2.0 & Social Media – (Attr)aktiv im Netz!“ geht an:

Kruse der Lecker Bäcker GmbH & Co. KG

Im Jahr 1878 heiratete Heinrich Kruse die Tochter eines Bäckers aus Barnstedt und übernahm das Familiengeschäft. Das Haupthaus der Bäckerei wurde 1912 errichtet. Inzwischen gibt es 19 weitere Verkaufseinrichtungen im Raum Lüneburg, Uelzen und Soltau.

Die Bäckerei ist Bioland zertifiziert. Deshalb wird vorzugsweise Getreide aus der Region verarbeitet. Seit 2011 ist Bäcker Kruse mit vielen Mitmachaktionen, Angebote und Neuigkeiten auf Facebook präsent.

Neue Fachkräfte gewinnt Bäcker Kruse mit einer witzigen Kampagne die sowohl auf YouTube als auch im Printformat erscheint. Das in vierter Generation geführte Familienunternehmen zeigt wie man als lokaler Handwerksbetrieb (Attr)aktiv im Netz sein kann.

Herzlichen Glückwünsch Familie Kruse zum Handwerkspreis 2015 - "Erfolgsfaktor Web 2.0 & Social Media – (Attr)aktiv im Netz!"

Der Handwerkspreis - Generationenfreundlicher Betrieb geht an:

Dirk Kaiser Haustechnik u. Massivbau GmbH!
Seit nunmehr 12 Jahren liegt den Schwerpunkt der Arbeit von Dirk Kaiser und seiner fünf Mann starken Mannschaft  in der Modernisierung von Bädern. Das Team aus Reppenstedt hat sich in Sachen „Barrierefreiheit“ spezialisiert. Dabei geht es häufig auch um altengerechte Badinstallationen und die Berücksichtigung von körperlicher Behinderungen bei den Nutzern. Beispiele vom Unternehmens Know-how sind die um 180˚ schwenkbaren Duschanlage, der Umlenkadapter für die Montage von Stützklappgriffen und das Produkt „Turnaround“, ein Bad aufgeteil in 3-4 verschiedene Segmente und auf einer Drehscheibe installiert. Das "Turnaround" wurde in Zusammenarbeit mit der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt.

Herzlichen Glückwünsch Dirk Kaiser zum Handwerkspreis - Generationenfreundlicher Betrieb 2014!

 

Kaiser Bad Gewinnerclip

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Der Handwerkspreis Design- Beste Produktgestaltung geht an:

No 10 Möbelbau von Andreas Scheffer!
In Gledeberg, einem Dorf bei Schnega, betreibt Tischlermeister Andreas Scheffer seit 1999 eine kleine Möbeltischlerei, in der sowohl maßgefertigte Einzelstücke entworfen und gebaut werden, als auch Kleinserien und Gebrauchsgegenstände. Die Möbel bestehen häufig aus Holz in Kombination mit anderen Materialien wie Eisen, Kupfer, Leder, Horn oder allen Dingen, die eine interessante Textur mitbringen und als Blickfang, Griff oder Knotenpunkt dienen können.

Die gelungene Gestaltung und durchdachte Konstruktion eines aus Nussbaum gefertigten Notenständers, hat die Jury überzeugt. Der Entwurf ist zugleich filigran aber stabil, lässt sich durch ein leichtes Zusammendrücken der beiden senkrechten Holme in der Höhe verstellen und ist gepaart mit einem effizienten Materialverbrauch.

Herzlichen Glückwunsch Andreas Scheffer zum Handwerkspreis Design – Beste Produktgestaltung 2013!


Der Handwerkspreis Marketing - Beste Kundenorientierung geht an:

Wir verfügen über viele unterschiedliche Energiequellen. Aber wie gewinnen wir
daraus zukunftssichere und kostengünstige Wärme? Welche Heizung ist die richtige? Und was passiert, wenn man den Energieträger wechseln will? Nichts, wenn man ein Heizsystem der Initiative „heizfrei“  gewählt hat.
„heizfrei“ wurde im Frühjahr 2011 gegründet. Es ist eine Kooperation von vier erfahrenen Heizungsinstallationsbetrieben aus dem Raum Winsen – Lüneburg – Uelzen. Unter der Marke „heizfrei“ wollen die vier Firmen auf einem zukunftweisenden Heizsystem aufmerksam machen. Mit dem Solar-Öl-Gas-Pellets-Wärmepumpen-Heizsystem SolvisMax steht dabei ein Produkt der Braunschweiger Firma Solvis im Focus, das eine freie Wahl verschiedenster Energiequellen zulässt. Durch ein nachrüstbares Modulsystem ist zum Beispiel der Umstieg von Öl auf Gas oder von Öl auf Pellets und die Nutzung der kostenlosen Sonnenenergie möglich.

Unter „heizfrei“ arbeiten die Firmen „Fred Zander GmbH“, „H. Kathmann“, „Webersin“ und „Will GmbH“ zusammen. Die Marketingmaßnahmen über Video, Plakate und Internet wurden zusammen mit einer Lüneburger Agentur entwickelt.

Herzlichen Glückwunsch, Hendrik Kathmann, Wolfgang Webersin, Horst Will und Fred Zander, zum erstmals verliehenen Handwerkspreis Marketing – Beste Kundenorientierung!

Der Handwerkspreis Energieeinsparung 2011 geht an:

Das Unternehmen Planungsbüro Holzbau + Zimmerei wurde im Jahre 1999 von Klaus Werneke gegründet. Seither plant und baut er qualitative hochwertige Häuser. Dabei spielt das energetische Konzept und die damit verbundenen  Folgekosten eine besondere Rolle. Die über 20-jährige Erfahrung als Zimmermeister, Gebäudeenergieberater und Baubiologe setzt Klaus Werneke im Interesse seiner Kunden konsequent ein. Seine ökologische Bauweise spiegelt ein umweltgerechtes und energiesparendes Gesamtkonzept wider. Es beinhaltet die Planung und Ausführung von  Wärmedämmung und eine passive Solarenergienutzung. Besonderen Wert wird auf die Wärmeerzeugung durch  Gas-Brennwerttechnik und Heizanlagen gelegt, die eine Nutzung regenerativer Energiequellen ermöglichen. Der Einsatz von umweltschonenden sowie gesundheitlich unbedenklichen Baustoffen ist für Klaus Werneke selbstverständlich. Das Planungsbüro Holzbau + Zimmerei GmbH steht auch für Umbau und Sanierung vorhandener Bauwerke. Eine besondere Herausforderung ist dabei die Verbindung moderner energetischer Konzepte mit dem architektonischen Charakter des  jeweiligen Gebäudes.

Herzlichen Glückwunsch, Klaus Werneke, zum erstmals verliehenen Handwerkspreis Energieeinsparung!

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Klaus Wernecke